AKTUELLES & TERMINE
  • Wichtig!
    Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt. Auch das KommEnt-Team arbeitet im Home-Office, Sie erreichen uns ...

Global Citizenship Education - Dokumentation des Universitätslehrgangs Global Citizenship Education

Die Dokumentation stellt den Universitätslehrgang (ULG) mit Masterabschluss Global Citizenship Education vor. Der ULG wird von der Alpen-Adria-Universität, in Zusammenarbeit mit der KommEnt - Kontaktstelle für Globales Lernen und Global Citizenship Education und der Pädagogischen Hochschule Kärnten durchgeführt. Er wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) sowie der Austrian Development Agency (ADA) finanziell gefördert.

Der ULG steht in einem spezifischen bildungspolitischen Kontext, der ihn fördert, während er gleichzeitig selbst ein treibender Faktor ist. Besonders seit 2015 die UNO-Mitgliedsstaaten die Nachhaltigen Bildungsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) verabschiedet haben, die im Bildungsbereich den Ausbau von Global Citizenship Education vorsehen, hat dieses pädagogische Konzept an Aufmerksamkeit gewonnen.

Diese Dokumentation bietet einen Überblick über das Programm und die Methoden. Sie erläutert detailreich das pädagogische Konzept des Lehrgangs und seine Folgen. Die Nachhaltigkeit des ULG zeigt sich auch stark in den Folgeprojekten, die die AbsolventInnen durchführen. Außerdem enthalten sind die Abstracts ihrer Abschlussarbeiten, die die Vielfalt des Bereichs Global Citizenship wiederspiegeln.

Der ULG wurde mit dem Sustainability Award 2018“ in der Kategorie Lehre und Curricula ausgezeichnet. Der Preis wird zusammen vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung an herausragende akademische Aktivitäten verliehen wird.

Es gibt eine deutschsprachige und eine kürzere englischsprachige Version der Dokumentation (bitte jeweils draufklicken).

 

 

 

Global Citizenship Education in der Praxis.

Erfahrungen, Erfolge, Beispiele österreichischer Schulen

 

Herausgegeben von Heidi Grobbauer und Werner Wintersteiner  (unter Mitarbeit von Susanne Reitmair-Juárez) für die Österreichische UNESCO-Kommission. Wien 2018.

 

In einer globalisierten Welt, in der Herausforderungen gleichzeitig lokal und global angegangen werden müssen, hat sich auch der Bildungsdiskurs gewandelt. Global Citizenship Education ist ein Denkrahmen bzw. Konzept politischer Bildung mit globalen Perspektiven für die WeltbürgerInnen von morgen. In diesem zweiten Band zu Global Citizenship Education der österr. UNESCO-Kommission stehen Beispiele aus der Schulpraxis im Fokus. Die in dieser Broschüre dokumentierten Berichte zeigen – und damit stehen sie repräsentativ für viele Schulen – wie sehr Schule selbst heute ein Ort  des Globalen ist.

Machen wir unsere Schulen darüber hinaus zu Schulen des Weltbürgertums! Die Beispiele dieser Broschüre zeigen, wie das geht. Und dass wir schon längst auf dem Weg dahin sind!

 

Zum Download der Broschüre in deutscher Sprache klicken Sie bitte hier.

You'll find an English version here.

 

Die Broschüre kann bei der UNESCO-Kommission auch in Printversion bestellt werden.

 

 

 

 

Welt-Klasse unterrichten! Globales Lernen im Unterricht verschiedener Fächer

Material für die Sekundarstufe 1

Wie kann man globale Zusammenhänge in den verschiedenen Fächern bearbeiten? Kann man Globales Lernen in die Bildnerischer Erziehung einbringen? Kann man die Globalisierung anhand der Berufsorientierung verstehen lernen? Und ob! Das neue Unterrichtsmaterial bietet in fünf verschiedenen Versionen Anknüpfungspunkte für den Unterricht in den Fächern Biologie, Deutsch, Englisch, Geschichte – Sozialkunde - Politische Bildung und Kunst/Gestaltung.

Von kurzen Übungen bis hin zu längerfristigen Projekten ermöglicht das Material anhand leicht verständlicher Anleitungen mit entsprechenden Kopiervorlagen einen vielseitigen Unterricht im Sinne Globalen Lernens.
Die Übungen wurden von LehrerInnen-Teams im Rahmen des internationalen Projekts „Welt-Klasse unterrichten“ entwickelt und orientieren sich am jeweiligen Fachlehrplan. Das Material ist nach Klassenstufe sortiert und enthält für jede Stufe mehrere Übungen, Spiele und Texte.

 

Genauere Beschreibungen der einzelnen Fachbücher finden Sie hier:

http://www.suedwind-agentur.at/start.asp?ID=255915&b=5977

Bestellungen sind möglich bei: susanne.paschke@suedwind.at 

Preis: € 15,00

 

 

 

Mein Schulalltag - Die Vielfalt von Kinderwelten hier und anderswo

Unterrichtsmaterial ab 8 Jahren mit umfangreichem Bildmaterial

Nassim wollte an seinem ersten Schultag lieber zu Hause bleiben und mit seinen Autos spielen. Ferdinand wiederum hat sich auf diesen Tag gefreut, er war auch ein bisschen aufgeregt. Amel hat diesen Tag geliebt, sie hat neue Kleider und eine Schultasche bekommen. In diesem Unterrichtsmaterial erzählen jeweils zwei Volksschulkinder aus Algerien, Australien, Bolivien, Österreich und Sierra Leone von ihrem Schulalltag. Neben einem Einblick in ihre unterschiedlichen Bildungswege werden auch verschiedene Familienkulturen sichtbar. Im ersten Kapitel "Meine Familie" liegt der Fokus auf den verschiedenen Familien der Schulkinder sowie der Vermittlung von geografischen und historischen Kenntnissen über die Herkunftsländer der Schulkinder. Das zweite Kapitel "Meine Schule" thematisiert den Schulalltag der Kinder und das Recht auf Bildung. Das dritte Kapitel "Meine Träume" bietet Platz für Visionen zu Schulen der Zukunft.

 

Mehr Infos auf http://www.baobab.at/mein-schulalltag

 

 

 

Schulwelten - Lernen, Liebe und Konflikte

Sechs international ausgezeichnete Kurzfilme bieten Einblicke in den Mikrokosmos Schule und beleuchten unterschiedliche Facetten des sozialen Lebens. Es begegnen einander Menschen mit unterschiedlichen Biografien und sozialen Hintergründen – es kommt zu Mobbing, Ausgrenzung und Konflikten, wie z. B. in den Filmen "Hast du Cristina am 7. März gesehen?" oder "Der Heimweg". Aber die Schule ist auch auf der ganzen Welt ein Ort, wo Freundschaften und Liebe entstehen und Menschen – so auch im Film "Alles oder nichts" oder in "Auschwitz on my mind" – vor schwierige Fragen gestellt werden. Ebenso zeigen Filme wie "Amar" und "Amal" auf, dass fast überall auf der Welt der Schulbesuch über soziale Chancen entscheidet und der Zugang zu Bildung für Mädchen noch immer nicht selbstverständlich ist.
Zu den einzelnen Filmen gibt es ausführliches didaktisches Begleitmaterial auf dem ROM-Teil der DVD.

 

Mehr Infos auf http://www.baobab.at/schulwelten

 

 

 

Youth of the World!

160 Seiten Werkzeuge und Methodenvorschläge, mit denen globale Themen in der außerschulischen Jugendarbeit partizipatorisch und dialogorientiert behandelt werden können.

Im Handbuch werden anhand alltäglicher Produkte wie Wasser, Tabak, Schokolade, Textilien, Handy und Fleisch globale Zusammenhänge aufgezeigt. Der produktbezogene Aufbau soll es jungen Menschen erleichtern, einen Bezug zu ihrem eigenen Leben herzustellen. Die verschiedenen Produkte stellen den Ausgangspunkt für eine anhaltende Diskussion rund um globale Realitäten im Zusammenhang  mit internationalen Produktions-, Liefer- und Transportketten.

Querschnittsthemen sind: Nachhaltige Entwicklung, Arbeits- und Menschenrechte, Gesundheit und Lebensstil, Konsum, Soziale Gerechtigkeit & Gleichheit, Globalisierung, Globale Wechselbeziehung

Das Methodenhandbuch wurde im Rahmen des EU-Projektes „Youth of the World! jugendarbeit.global.machen“ von einem internationalen ExpertInnen-Team aus sechs europäischen Ländern entwickelt.

 

Methodenhandbuch als Download: Teil 1 und Teil 2

Oder zu bestellen auf www.suedwind-agentur.at

 

 

 

Jetzt neu! Broschüre zu Globalem Lernen im Fachunterricht

Südwind hat im Rahmen des von der EU geförderten Projektes „Welt-Klasse unterrichten“ eine neue Broschüre erstellt. Unter dem Titel „Globales Lernen im Fachunterricht. Ein Rahmenkonzept“ wird erklärt, wie Globales Lernen in einzelne Unterrichtsfächer einfließen kann.

Das Projekt „Welt-Klasse unterrichten“ wird von Organisationen aus Großbritannien, Polen, der Slowakei und Österreich gemeinsam durchgeführt. In Österreich haben LehrerInnen in Gruppen Materialien zu Globalem Lernen in den Schulfächern Deutsch, Englisch, Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung, Kunst und Bildnerische Erziehung sowie Biologie und Umweltkunde entwickelt und getestet. Weiterhin tauschen sie sich mit den KollegInnen in anderen europäischen Ländern und ExpertInnen aus Benin und Brasilien dazu aus.

"Globales Lernen im Fachunterricht. Ein Rahmenkonzept"

 

 

 

Globales Lernen unterrichten

Erfahrungen und Unterrichtsbeispiele aus dem Global Curriculum Projekt

„Per Mausklick zwischen Wien und São Paulo“ enthält eine Fotolongage zum Schulalltag in Brasilien und kann im Rahmen eines Weltcafés im GWK-Unterricht verwendet werden. Ein umfangreicher Stationenbetrieb zum Thema „Ernährung und Landwirtschaft“ steht für den BUK-Unterricht zur Verfügung. „The danger of a single story“ ist ein Unterrichtsvorschlag zu einem spannenden Text der nigerianischen Autorin Chimamanda Ngozi Adichie. „Zeitlos berühmt“ ist ein Ratespiel zu historischen Persönlichkeiten der anderen Art für den Unterricht in GSK/Politische Bildung u.v.m.
Daneben enthält das Buch eine Einführung in das Konzept des Globalen sowie kommentierte Lehrplanbezüge Globalen Lernens in den einzelnen Unterrichtsfächern.

Zu bestellen auf www.suedwind-agentur.at

 

 

 

Blickwechsel - das Handbuch zu Globalem Lernen

Es enthält eine Vielzahl an Anregungen und konkreten Übungen zu Globalem Lernen, zu sechs Themenkomplexen: Globalisierung, Kooperation und Konkurrenz, Grenzen, Bedürfnisse und Lebensstile, Medien sowie Bildung.

Das Handbuch richtet sich vor allem an Pädagoginnen und Pädagogen in der formalen und non-formalen Bildungsarbeit, an Personen, die mit Gruppen arbeiten und die oben genannten Themen des Globalen Lernens ansprechen wollen.
Das Handbuch ist sehr übersichtlich gegliedert: in jedes Thema gibt es eine kurze Einführung, mit weiterführender Literatur und mit Weblinks. Im Anschluss sind pro Thema rund 10 konkrete Übungen detailliert beschrieben. Die benötigten Materialien sind ebenso im Handbuch zu finden.

Zu bestellen auf www.suedwind-agentur.at

 

 

 

Globales Lernen im Kindergarten

Eine Praxismappe macht Vorschläge, wie eine globale Weltsicht im Kindergarten gefördert werden kann. Die farbige 100-Seiten-Praxismappe enthält zahlreiche Ideen, um Kindern in Kindergarten, Vorschule und erster Schulzeit einen weltweiten Horizont zu eröffnen.

In kindgemäßer Weise - über Aktionen, Basteln, Vorlesen, Spielen und gemeinsamem Essen - lernen die Kinder etwas über das Leben auf anderen Kontinenten, über Grundbedürfnisse und Kinderrechte, über die Feste anderer Kinder, ihre Essgewohnheiten, die "globalen Socken" und den Fairen Handel.

 

Zu bestellen auf www.suedwind-agentur.at